Fair wirtschaften – anders leben

Wann:
14. Oktober 2021 um 19:30 – 21:30
2021-10-14T19:30:00+02:00
2021-10-14T21:30:00+02:00
Wo:
Neckarsulm Gemeindehaus St. Paulus
Friedrichstraße 25
74172 Neckarsulm
Deutschland
Preis:
Kostenlos

Was wir aus der Corona-Krise lernen können

Vortrag von Wolfgang Kessler

Alle reden über Corona – zu Recht. Doch im Laufe der Krise kommen immer stärker jene Probleme zum Vorschein, die schon vor Corona die Welt beherrscht haben: Acht Menschen besitzen weltweit so viel wie die Hälfte der Menschheit; einen

Milliarde Menschen hungern, Flutkatastrophen und Waldbrände zeigen die Folgen der Erderwärmung, Millionen Menschen fliehen aus ihrer Heimat, an den Finanzmärkten wird gezockt wie eh und je. Auch in Deutschland wächst die Kluft zwischen Arm und Reich, nehmen die Umweltprobleme zu. Der Zusammenhalt der Gesellschaft ist bedroht. Corona war auch ein Weckruf, diese Probleme ernst zu nehmen.

Dabei gibt es Beispiele für eine gerechtere Wirtschaftsweise, für einen gelingenden Klimaschutz, für einen gerechten Welthandel. Über solche Lösungsansätze und über das, was wir alle dafür tun können, spricht der Ökonom und Buchautor Wolfgang Kessler. Er war 20 Jahre lang Chefredakteur der christlichen Zeitschrift „Publik-Forum“.

 

 

Um Anmeldung wird gebeten:

ab 07.09.2021 über www.neckarsulm.de/unser-neckarsulm/fairtrade

Ort:

Gemeindehaus St. Paulus, Friedrichstr. 25, 74172 Neckarsulm

Nächste Haltestelle:

Bahnhof Ost/Friedrichstraße

Veranstalterin:

Steuerungsgruppe der Fairtrade-Stadt Neckarsulm in Kooperation mit Leserinitiative Publik-Forum e.V.

Weltladen Neckarsulm

Urbanstr. 12
(Eingang: Schindlerstraße, bei der Mediathek)
74172 Neckarsulm

Tel.:  07132 - 386 946 4
(AB springt nach ca. 30 Sek. an)
Mail: info@weltladen-neckarsulm.de

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr.:  10 - 18 Uhr durchgehend
Sa.:           10 - 13 Uhr