1

Testsieger im Kaffee-Check

Ein Kaffee-Check offenbarte Licht und Schatten. In einer Untersuchung der Zeitschrift "Öko-Test" (Ausgabe 11/2021) von 20 gemahlenen Kaffees reichte das Geschmacksurteil von "Sehr gut" bis "mangelhaft".

In allen Bereichen - Geschmack, Inhaltsstoffe, Kaffeeanbau und Transparenz - gut oder sehr gut, das war in diesem Test nur ein Produkt: "Faires Pfund Bio Kaffee aus Fairem Handel, gemahlen" von Gepa. Es war auch das Beste unter den sechs Bio-Produkten im Test.



Unter welchen Bedingungen wird der Kaffee angebaut?

Unter anderem bemängelte "Öko-Test" bei vielen Röstkaffees fehlende Transparenz mit Blick auf Anbaubedingungen und Lieferketten. Die Zeitschrift hatte die Anbieter etwa gefragt, ob sie sich aktiv darum bemühen, dass die Menschen auf den Kaffeeplantagen anständig bezahlt werden. Oder ob sie nachweisen können, dass für den Anbau ihrer Kaffeebohnen die Vernichtung von Wäldern auszuschließen sei.

Der Rat von "Öko-Test": Wer darauf Wert legt, dass weder die Natur im Anbauland über Gebühr geschädigt wird noch die Menschen vor Ort für den Kaffeegenuss ausgebeutet werden, sollte darauf achten, dass sich auf der Kaffeepackung ein Bio-Label und ein Zertifikat für fairen Handel finden, zum Beispiel Fairtrade oder Hand in Hand. Das sei zumindest ein gutes Zeichen für entsprechende Bemühungen.

sh. auch Faires Pfund bei GEPA