Freie Wähler ergreifen Initiative

In ihrer jüngsten Gemeinderatssitzung hat die Fraktion der Freien Wähler an die Stadtverwaltung den Antrag gestellt, die Stadt Neckarsulm zur Fairtrade Town zu entwickeln.



In Neckarsulm und Obereisesheim engagieren sich schon jetzt viele Bürger ehrenamtlich für den Fairen und Nachhaltigen Handel in den bestehenden zwei Weltläden. Aber auch Kirchengemeinden und Vereine wie Kolping untertützen den Gedanken, gegen ungerechte Strukturen auf unserem Planeten aktiv etwas zu unternehmen. Der Weltladen wird auch Initiativen in den örtlichen Schulen für ein Bewusstsein im Umgang mit Ressourcen für eine gerechtete Welt begleiten.

Da wäre es nur folgerichtig, wenn auch die Kommune ein Signal setzen würde, zumal sie immer mehr von Fairtrade Towns „umzingelt“ ist.

Wir vom Weltladen begrüßen die Initiative der FWV und wünschen ihr viel Erfolg!