Faire Ostern

Schokolade von der besten Seite

Zu Ostern stehen wieder Millionen von Schokoladenhasen in den Supermarktregalen. Doch kaum ein Verbraucher weiß, welches Elend unser Schokoladenkonsum in den Kakao-Anbauländern verursacht.

Eine Alternative dazu ergriff das deutsche Start-up-Unternehmen „fairafric“, dessen Produkt wir auch im Weltladen Neckarsulm im Angebot haben.

Nachzusehen in der ZDF-Mediathek, 30 Min. unter:

https://www.zdf.de/gesellschaft/plan-b/plan-b-faire-ostern-100.html

Schokolade „made in Ghana“

Einer dieser Pioniere ist Hendrik Reimers, Gründer des deutschen Start-up-Unternehmens „fairafric“. Von der Kakaobohne bis zur verpackten Tafel: Der Jungunternehmer wickelt die ganze Schokoladenproduktion in Ghana ab. Obwohl 70 Prozent des weltweiten Kakaos aus Afrika stammen, werden weniger als ein Prozent der von uns konsumierten Schokolade dort produziert. Deshalb wird das große Geld mit der Kakaobohne bislang in Europa verdient. Das will Hendrik Reimers ändern und revolutioniert mit viel persönlichem Einsatz das Schokoladen-Business. Damit bringt er nicht nur einen großen Teil der Wertschöpfung in das Land des Rohstoffes, sondern schafft auch noch qualifizierte Arbeitsplätze.